Locker Zeichnen

keine Angst vor dem weißen Blatt

Till Lenecke, auch unter „Lenecke zeichnet“ bekannt, bringt uns das „Lockere Zeichnen“ näher. Aber nicht nur, dass er erklärt, wofür diese Übungen gut sind: er stellt sich selbst diesen Herausforderungen und macht dadurch Mut und Lust, es selbst auszubrobieren! Nach solchen Übungen wird der eigene Zeichnestil wieder geschätzt, aber vielleicht auch verändert… man lernt lockerer zu zeichnen und anders zu sehen.

Wir sind diesmal ausschliesslich draussen unterwegs und Till hat nicht nur schwierige Übungen bewältigt, sondern auch die Kälte war z.T. ein erheblicher Faktor, der die Feinmotorik störte.

Tills Werke sind unter Lenecke zeichnet zu sehen.

Till Lenecke, auch unter „Lenecke zeichnet“ bekannt, bringt uns das „Lockere Zeichnen“ näher und nimmt uns Angst vor dem weißen Blatt. Aber nicht nur, dass er erklärt, wofür diese Übungen gut sind: er stellt sich selbst diesen Herausforderungen und macht dadurch Mut und Lust, es selbst auszubrobieren! Nach solchen Übungen wird der eigene Zeichnestil wieder geschätzt, aber vielleicht auch verändert… man lernt lockerer zu zeichnen und anders zu sehen. Wir sind diesmal ausschliesslich draussen unterwegs und Till hat nicht nur schwierige Übungen bewältigt, sondern auch die Kälte war z.T. ein erheblicher Faktor, der die Feinmotorik störte. Tills Werke sind unter Lenecke zeichnet zu sehen.

Till Lenecke

Zeichner und Illustrator

Eigentlich wollte Till Lenecke gleich nach dem Abitur studieren. Doch dann kam alles anders und er arbeitete als Drucker, Seemann und im Kindergarten. Erst mit 39 Jahren begann er sein Kommunikationsdesign-Studium in Aachen und beendete es in Münster mit dem Bachelor of Art. Till Lenecke ist Comiczeichner und Illustrator. Seine Schwerpunkte sind Architektur, Urban Sketching und Seefahrt. Seine bevorzugte Zeichentechnik ist die Skizze. Veröffentlichungen (Auswahl): Auf Kaperfahrt mit Störtebeker. Hinstorff, Rostock 2016 ISBN 978-3356020403 Hidden and Lost Places. Deutscher Architektur Verlag, Münster 2016 ISBN 978-3946154129 Urban Sketching Bremen. Carl Schünemann Verlag, Bremen 2016 ISBN 978-3960470021 Münster – Ein illustrierter Spaziergang. Deutscher Architektur Verlag, Münster 2017 ISBN 978-3946154143 Till Lenecke Kapitelstraße 37 48145 Münster Deutschland lenecke-zeichnet@gmx.de www.lenecke-zeichnet.de/ de.wikipedia.org/wiki/Till_Lenecke tel 0049 251 – 39 59 46 13

Der Zeichner Till Lencke

Laden Sie sich eine Beschreibung des Dozenten herunter: Dozentenbeschreibung

Materialliste

Laden Sie sich die Liste mit den Materialien herunter, die in diesen Kurs verwendet werden. Materialliste

1

1 Kommentar

  1. Der Kurs hat mir sehr interessante Eindrücke Deines Sketch-Stils vermittelt. Sie sind sehr inspirierend und ich hoffe, ich werde sie bei meinem nächsten Sketch umsetzen. Insbesondere auch das Kolorieren hat mir sehr gut gefallen, da ich mich damit immer besonders schwer tue. Ingesamt ein sehr guter Kurs und sehr sympathisch gemacht !! Danke dafür …

Dieses Seminar für 42,00 €

jetzt freischalten

(35,30 € zzgl. 6,70 € MwSt.)
  1. Für die Abrechnung nutzen wir den Service von Digistore24. Wenn Sie auf den Kaufbutton klicken, werden Sie daher auf die Bezahlseite von Digistore24 weitergeleitet und können dort bequem mit den gängigen Zahlmethoden als Privatperson oder Firma zahlen. Die Rechnungslegung erfolgt auch automatisch über diesen Service.
  2. Zugangsdaten
    Die Zugangsdaten für Kalliba werden Ihnen im Anschluss an Ihre Email-Adresse gesendet.
  3. Login
    Wenn Sie eingeloggt sind, erscheint ein weiterer Menü-Punkt „Meine Seminare“.

Online Seminar kaufen für 42,00 € inkl. MwSt.

Widerrufsbelehrung:

Sofern Sie ein Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, so steht Ihnen grundsätzlich auch beim Erwerb von digitalen Medien ein Widerrufsrecht zu. Beim Erwerb von Inhalten auf dieser Seite, die Ihnen sofort zur Verfügung gestellt werden, ist eine Rückgabe jedoch technisch nicht möglich. Sie bestätigen mit dem Erwerb von Inhalten auf dieser Seite, dass Sie aus diesem Grund auf Ihr Widerrufsrecht verzichten.

01 Intro & Trailer – 04:45

Inmitten von Heidelberg am schönen Neckar stellt Till Lenecke sich selbst und das Seminar vor. Wir haben auch mit Absicht ein interessantes Schiff für den Hintergrund ausgesucht, was den Seemann in ihm schmeichelte.

 

02 Vorzeichnung Unibibliothek – 58:09

Am Anfang stellt Till eine traditionelle Zeichnung her und ausser der Kälte ist hier noch keine Abweichung zur Norm. Dieser Abschnitt enthält die Vorskizze, danach geht es ins Aquarell. Das Wertvolle für jede/n ZeichnerIn ist, dass Till während dem Zeichnen jeden Schritt so detailliert erklärt.

03 Aquarellieren Unbibliothek – 33:18

Die Vorskizze steht und es kann Farbe ins Spiel kommen. Till lässt uns auch hier an seinen Gedanken und Praxiserfahrungen teilhaben und noch ist die Welt sozusagen in Ordnung, abgesehen von der Kälte, die ihn etwas zittern ließ.

04 Ohne Absetzen – 18:42

Bei der ersten Übung heißt es: den Stift nicht absetzen. Das bedeutet ganz einfach, dass der Stift ständig auf dem Papier bleibt und nicht hochgenommen werden darf. Wer das selbst mal probiert, wird schnell erkennen, wie sehr man seine Reflexe unterdrücken muss und nach ganz ungewöhnlichen Alternativen und Kompromissen suchen muss, damit man von einem Punkt zum nächsten kommt!

05 "Blind" zeichnen – 05:02

Hier wird unter keinen Umständen auf das Blatt geschaut. Hier muss Till sich immer wieder zurückhalten und schwer konzentrieren, weil er nicht sehen kann, was auf seinem Blatt passiert. Hat er einmal den Stift weggenommen, ist es fast unmöglich, wieder dort weiterzumachen, wo er gerade aufgehört hat. Es werden andere Sinne aktiviert, die später wiederum helfen, besser zu zeichnen.

06 Mit Links – 09:25

Mit der „falschen“ Hand zeichnen ist die nächste Herausforderung. Fast alle Hand-Augen Koordinationsübungen der Vergangenheit sind hier durcheinander gewürfelt und die Hand will einfach nicht, was man will. Umso mehr man sich hier durchkämpft, desto geschätzter wird die Hand, die man trainiert hat! Eine leichte Übung, die allerdings viel Konzentration fordert.

07 Mit Handschuh – 09:18

Hier zieht sich Till einen dicken und zu kleinen Skihandschuh an, der seine Feinmotorik erheblich stört. Es ist zwar die trainierte Hand, aber das Fingerspitzengefühl ist weg!

08 Autofahrt – 08:19

Bitte beim Wackeln lächeln… eine weitere Übung, aus der gewohnten Komfortzone heraus und während dem Autofahren zeichnen. Dass Till dabei ganz schön übel wurde, hat er uns während dem Dreh verschwiegen. Das Wackeln und sich dabei auf die Zeichnung zu konzentrieren ist nämlich noch eine Stufe schwieriger als z.B. während dem Fahren lesen.

09 Abspann – 10:48

Till lässt den langen und sehr anstrengenden Tag noch einmal Revue passieren und erklärt anhand der einzelnen Werke, worauf es dabei ankam und wofür die Übungen nützlich waren.

Pin It on Pinterest